Ein ganz besonderer Bayern München Fan feierte seinen Geburtstag. Gewünscht wurde zu diesem besonderen Anlass eine spezielle Geburtstagstorte. Da ich in der letzten Zeit bereits unterschiedliche FC Bayern Torten gebacken habe, entschloss ich mich dazu eine Trikot Torte zu zaubern. Geschmückt wurde sie mit dem Alter und dem Namen des Geburtstagskindes.

 

Was ist in der Torte?

Leider habe ich vergessen ein Bild von dem Innenleben zu machen (buuh), aber das muss ich mir jetzt angewöhnen :) Das Rezept gibt es hier trotzdem für euch.

 

Biskuitteig

Als Grundlage habe ich jeweils drei Biskuitböden verwendet, die ich nach dem auskühlen und zusammenkleben in Form geschnitzt habe. Die Biskuitböden habe ich jeweils mit folgendem Rezept zubereitet (für alle drei Böden zusammen die Menge mal drei rechnen):

  • 6 Eier
  • 4 EL lauwarmes Wasser
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Mehl

 

Zubereitung

Zu aller erst die Eier trennen und das Eiweiß mit dem lauwarmen Wasser steif schlagen.

Ich schlage immer zuerst das Eiweiß auf und stelle es dann für die restliche Zeit, bis ich es wieder benötoge, in den Kühlschrank. Das hat aber auch den Vorteil, dass die Rührmaschine für die restlichen Zutaten verwendet werden kann. Andersrum, wenn zuerst mit dem Eigelb gearbeitet wird, muss die Schüssel und der Rührstab gereinigt werden. Sonst wird das Eiweiß nicht steif.

Das Eigelb mit dem Vanillezucker und Zucker schaumig rühren. Anschließend das Mehl in die Eigelb-Masse sieben und vorsichtig verrühren. Zum Schluss das Eiweiß unterheben. Als besonderen Clue habe ich für die drei Böden unterschiedliche Farben verwendet, die auch in der Deko vorkommen. In diesem Fall waren das die Farben „weiß“, rot und blau.

Backofen: 180° C Ober-/Unterhitze, Backzeit: ca. 20 Minuten

Ob ein Biskuitteig schon durch ist, stelle ich persönlich mit der sogenannten Fingerprobe fest. Dazu muss man lediglich mit seinem Finger leicht auf den Biskuitteig drücken: Ist der Teig elastisch, also der leichte Druck geht wieder in die Form zurück, ist der Teig durch. Bleibt die Druckstelle vorhanden, braucht der Teig noch wenige Minuten.

Zusammengeklebt habe ich den Teig mit Schokoganache:

 

Schokoganache

  • 600 g weiße Schokolade
  • 200 ml Sahne

 

Zubereitung

Die Schokolade in kleine Stückchen hacken und in eine Schüssel geben. In einem Topf die Sahne erwärmen, aber nicht kochen! Die wame Sahne in die Schüssel mit der Schokolade geben und circa eine Minute ruhen lassen. Die Schokoladenmischung leicht verrühren, bis die Sahne sich gut mit der Schokolade vermischt hat. Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Falls ihr zu viel Schokoganache übrig haben solltet, schmeißt den Rest bloß nicht weg: Den Rest önnt ihr sorglos eingefrieren oder zur Herstellung von Cakepops verwenden.

 

Die Zusammensetzung

Als Original diente ein Trikot, das wir zu Hause hatten, da mein Freund ebenfalls bekennender Bayern Fan ist. Deshalb erfolgte das „in Form schneiden“ per Augenmaß, während das Originaltrikot direkt in meiner Nähe lag. Die ganze Torte wurde mit Ganache ummantelt, sodass die Oberfläche so glatt wie möglich erscheinen sollte. Während ich das etwas antrocknen ließ, beschäftigte ich mich mit den Deko-Elementen: Dazu druckte ich mir die gewünschten Zahlen und Buchstaben mithilfe des Trikot-Editors aus. Alle einzelnen Zeichen und Buchstaben habe ich sorgsam mit einem Skalpell und diversen anderen Backutensilien gemalt und ausgeschnitten.

 

Die Bayern München Torte:

Genug erzählt, jetzt wird es Zeit für die Ergebnisse: Die Bilder! Denn der Beschenkte war so froh über die Torte, dass er erst einmal Bilder von ihr machen musste. Die Freude meiner beschenkten Personen ist übrigens auch der Moment, in dem ich eine Erleichterung verspüre. Meistens ist die Anspannung nach dem Backen so groß, denn man kann nie wissen, ob man den Geschmack der Person gut getroffen hat.

Habt Ihr auch einmal einen Fußballer beschenken dürfen? Ich würde mich über eure Werke und Inspirationen freuen :)

 

Viel Spaß beim stöbern!

 

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *